Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stoffwechselkur im Test: nachhaltig, effektiv, einfach durchzuführen. Einfach genial!

Veröffentlicht am 08.07.2019

Die Stoffwechselkur die dein Körper nicht nur schlank,
sondern auch fit und gesund macht

Als ich in diesem Frühjahr, wie alle Jahre wieder, meine Fastenkur angehen wollte, - mein Blick in den Spiegel verriet mir die dringende Notwendigkeit ;) – fühlte ich mich nicht wirklich motiviert dazu. Ich wollte zwar was tun, aber hatte wie nicht die Kraft dazu.  

Per Zufall begegnete mir jemand, der mir von einer Stoffwechselkur erzählte. Es war mittlerweile schon Juni und ich dachte: „na ja für die Bikinifigur diesen Sommer ist es wohl etwas knapp, aber wenn das stimmt, was die Kur verspricht, könnte es noch klappen“. Nicht nur den Gewichtverlust sondern auch den Detox- und Revitalisierungs-Effekt dieser Kur überzeugten mich auf Anhieb.

Gedacht getan. Und tatsächlich verlor ich innert drei Wochen bereits die 5 Kilo die ich mir vorgenommen hatte.  Und das ohne zu hungern und zu leiden. Viel besser noch, ich konnte mein Alltag weiter führen und ich fühlte mich besser denn je.  

Die Vier Säulen der Stoffwechselkur

Das Besondere an dieser Kur ist, dass sie, wie der Name es auch sagt, keine Diät ist sondern eine Kur. Sie dient der Umstellung der entgleisten Zucker- und Fettstoffwechsels, welche durch falsche Ernährung und schlechten Gewohnheiten entstanden sind. Solch Situationen sind uns bekannt. Man nennt sie:  Adipositas, Syndrom X, Diabetes, Bluthochdruck, Rheuma … chronische Krankheiten.  

In den folgenden Zeilen will ich die Besonderheit der Kur erwähnen und kurz auf die verschiedenen Phasen der Kur eingehen. 

1.  Spezielle Ernährungsform

Um die Depotfette verstoffwechseln zu können, wird ein spezielles Ernährungsprogramm angewandt. Kein Fett, keine Kohlenhydrate, kein Zucker, Stattdessen Gemüse, Obst, Salat und Eiweiss. Der Schwerpunkt der Ernährung wird auf die wichtigsten Nährstoffen wie Gemüse und Eiweisse gesetzt. Diese Massnahmen kurbeln nicht nur die Verbrennung des Fettes aus den Fettpolstern an, sondern entlasten die Stoffwechselorgane, wie Bauchspeicheldrüse und Nebenniere. 

 2.  Versorgung mit hochwertigen Vital- und Mikronährstoffen

Da chronische Unterversorgung an Vitalstoffen inzwischen als Hauptursache von Zahlreiche Volkskrankheiten gilt und bei dieser Kur à ca. 700 kcal pro Tag zu einer Nährstoffunterversorgung kommt, werden hochwertige  Vitalstoffe eingesetzt. Sie sind unverzichtbar für eine erfolgreiche und gesunde Gewichstreduktion, Regeneration und Aufbau von geschwächte Gewebe und Organe. Sie sorgen für einen optimalen Stoffwechsel, für eine bestmögliche Fettverbrennung, für eine höchstmögliche Energiebereitstellung  und sind der beste Schutz gegen oxydativen Stress. Durch sie ist der Körper jederzeit gut versorgt. Heisshunger Attacken werden vorgebeugt. Auch der Abbau und das Ausleiten von gelösten Schlacken sind durch die richtige Versorgung gewährleistet. (keine Reintoxikationsphänomene wie Kopfschmerzen, Schlappheitsgefühl, …)

3.  Aktivator

Mit einem Speziellen Aktivators in Form eines Salzes oder von Globulis (kein homöopathisches hCG-) wird während der Ladephase und der Reduktionsphase der Fettstoffwechsels effektiv unterstützt. 

4.  Ausreichend Bewegung

 Auch gezielte Bewegung ohne zu übersäuern, hilft die Fettdepots an den Problemzonen, wie Bauch, Po, Oberschenkel, abzubauen. Zudem werden Glückhormone aktiviert und sorgen für ein gutes Körper- und Lebensgefühl.  

Wie lange dauert die Kur?

Die Kur verläuft in vier Phasen. Die erste Phase, Ladephase, beträgt 2 Tage in der der Fettstoffwechsel so richtig angekurbelt wird. Danach folgt eine Reduktionsphase die mindestens 21. Tage dauert oder solange bis das Wunschgewicht erreicht wird. Die dritte Phase, die Stabilisierungsphase, die wichtigste Phase überhaupt, besteht darin das neue Wunschgewicht im Gehirn abzuspeichern. (Set-Point fixieren) In dieser Phase wird nun wieder alles gegessen ausser schnelle Kohlenhydrate Produkte und Zucker) und ungesunde Fette. In dieser Phase findet die Umprogrammierung der Stoffwechsel Markers und der Energiebereitstellung im Gehirn statt. Zum Schluss folgt die Austestungsphase. Das neue Körpergefühl wird genossen und gefestigt. Sensible wird wahrgenommen was dem Körper gut tut und was nicht.  

Für wen ist die Kur geeignet?

Die Kur ist für alle Menschen geeignet, ausser Frauen die Schwanger und am stillen sind und Menschen die akut krank sind oder sich in medikamentöser Behandlung befinden. Diese sollten nur in Absprache mit sich mit dem behandelnden Arzt durchgeführt werden.

Weitere Info

Es gibt mittlerweile viele Bücher zum Thema. Eines möchte ich erwähnen: Die Vier Wochen Stoffwechselkur von Andreas Jopp. Auch die Broschüre von Anti-Fett-Revolution von René Hiller ist sehr aufschlussreich. Um selbst solch eine Kur zu machen, besuchst du am besten einen Info-Abend in deiner Region. Melde dich direkt bei mir.

Mit sonnigen Grüssen

 Johanna Kobel

 

 

Lovinglife ist auch auf Facebook

Abonniere de Seite um über Tipps und interessante Links informiert zu werden!

Auf Social Media teilen